Katja Nellmann

Filmreihe

Written By: Katja Nellmann

Filmreihe: Domnick als Regisseur in der Sammlung Domnick in Nürtingen

Die Filmreihe stellt an drei Abenden die bedeutendsten Filme Domnicks vor, mit denen der Psychiater und Kunstsammler ab 1950 einen entscheidenden Beitrag zum experimentellen Nachkriegsfilm geleistet hat. Da die Veranstaltungen nicht aufeinander aufbauen, können die Termine auch einzeln gebucht werden.

1. „Neue Kunst – Neues Sehen. Eine Einführung in das Wesen der modernen Malerei“, 1950, s/w, 35 mm, 10 Min.„Willi Baumeister“, 1954, s/w und Farbe, 35 mm, 30 Min.

Am Beginn der Filmreihe stehen zwei Kurzfilme Domnicks über die bildende Kunst nach 1945. Der dreifach ausgezeichnete Film über Willi Baumeister bietet einen einzigartigen Einblick in die Arbeitsweise eines der wichtigsten Künstler der Nachkriegszeit.

2. „Jonas“, 1957, s/w, 35 mm, 84 Min.

Der u. a. mit einem Bambi prämierte Film erzählt die Geschichte eines Einzelgängers und Durchschnittsmenschen. Unfähig, mit seiner Vergangenheit fertig zu werden, wird „Jonas“ in der modernen Großstadt mit seinen seelischen Problemen allein gelassen. Die Umwelt wird zur Bedrohung, bis sie schließlich vor seinen Augen zerfällt.

3. „Ohne Datum“, 1962, s/w, 83 Min.

Aus dem Blickwinkel des Patienten, der nie selbst im Bild erscheint, schildert „Ohne Datum“ die Reflexionen eines Krebskranken. Die Mischung von subjektiv-persönlichem und dokumentarischem Stil erzeugt eine absolut neue Filmform.