Katja Nellmann

Exkursionen

Written By: Katja Nellmann

Verbringen Sie einen schönen Tag in Baden-Württemberg! Ich besuche mit Ihnen die aktuellen Ausstellungen und Highlights der Region. Wählen Sie aus meinem Angebot oder kommen Sie mit eigenen Wünschen auf mich zu!

Angebote 2010/2011

In Baden-Württemberg…

15.3 – 3.10.2011: Kunsthalle Karlsruhe, „Unsere Moderne. Cézanne, Miró, Matisse, Kirchner, Beckmann, Baselitz“

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts suchte Paul Cézanne nach neuen Ausdrucksformen in der Malerei jenseits der perfekten Illusion der Wirklichkeit. Verzerrte Proportionen und in die Fläche kippende Kompositionen führten über den innovativen Erneuerer Henri Matisse zu den Künstlern der „Brücke“. Suchten Kirchner und seine Malerfreunde noch nach der perfekten Harmonie zwischen Mensch und Natur, setzte sich Max Beckmann intensiv mit den Schreckensbildern des Ersten Weltkriegs auseinander. Die Bewältigung des Zweiten Weltkriegs schließlich gehört zu den Grundthemen des deutschen Malerstars Georg Baselitz.

Termin: 3.10.2011 um 13:30 h (Anmeldung per Post oder Email)

Jederzeit möglich: Sammlung Domnick Nürtingen

1967 erhielt die Sammlung des Psychiaters Ottomar Domnick in Nürtingen durch den renommierten Stuttgarter Architekten Paul Stohrer ein eigenes Gebäude, dessen reduzierte Architektur die Kunst der 1950er bis 1970er Jahre perfekt zur Geltung bringt. Der Skulpturengarten mit Blick auf die Schwäbische Alb lädt zum Verweilen ein. Im Anschluß an die Führung besteht die Möglichkeit, sich den von Domnick selbst gedrehten Dokumentarfilm “Domnick über Domnick” – ein Selbstportrait.” (D 1979, 43 Min.) im Haus des Regisseurs anzusehen.

24.9.2011 um 11:30 h (Anmeldung über VHS Stuttgart)

In Stuttgart…

Jederzeit möglich: Grabkapelle auf dem Rotenberg, Spezialführung “Thorvaldsen versus Dannecker. Zwei Bildhauergenies in Konkurrenz auf dem Rotenberg”

Die zwischen 1819 und 1824 erbaute Grabkapelle zu Ehren Königin Katharinas von Württemberg thront imposant zwischen Weinbergen über dem Neckartal. Im Inneren treten Architektur und Skulptur in einen spannenden Dialog. Nicht zuletzt die lebenslange Konkurrenz zwischen den klassizistischen Bildhauern Thorvaldsen und Dannecker lässt sich hier hautnah erleben.

30.4 – 7.8.2011: Staatsgalerie Stuttgart, „Kollwitz – Beckmann – Dix – Grosz. Kriegszeit“

Im Zentrum der Ausstellung steht das Werk Käthe Kollwitz, deren Zyklen „Die Weber“ (1893/97) und „Der Krieg“ (1921/22) zu den zentralen Graphikfolgen des 19. Jahrhunderts gehören. Berühmte Folgen und Mappenwerke ihrer Zeitgenossen, allen voran Otto Dix, Max Beckmann und George Grosz, zeichnen ein zwingendes  Bild der Kriegswirren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

23.6 – 23.10.2011: Kunstmuseum Stuttgart, „Kunst ist eine Wissenschaft.“ Hölzel, Baumeister und die Stuttgarter Akademie“

Mit Adolf Hölzel beginnt 1905 an der Stuttgarter Akademie die Moderne. Als Beitrag zum 250. Jubiläum der Akademie fragt die Ausstellung erstmalig nach der künstlerischen Beziehung zwischen Hölzel und Baumeister, der zwischen 1950 und 1960 die Abstraktion in Deutschland als einzig anerkannten Stil etablierte.

Termin: 16.7.2011 um 11 h (Anmeldung über VHS Stuttgart)